Samstag, 27. Juni 2015

Mausis on the run and Happy Birthday Mum!!!!!!!!!!

I`m back, ja ich könnte jetzt sagen "ich habe eine Sommerpause eingelegt" lol, wenn denn mal Sommer wäre ;) leider scheinen wir davon noch etwas entfernt zu sein. Aber ich hab mich erstmal wieder eingekriegt, waren etwas stressig die letzten Wochen. Zwergnase wird nach den Sommerferien auf eine Privatschule wechseln, Arbeit ist stressig und und und.......manchmal braucht man einfach ne Pause um sich neu zu sortieren, um zu überlegen, was im Leben wirklich wichtig ist, welche Menschen man in seinem Leben dabei haben möchte und welche nicht.

Und dann waren da noch die Mausis. Ich habe zu meiner Mietwohnung keinen Keller, sondern einen Abstellraum in einer nicht fertigt ausgebauten Souterrainwohnung (8m2). Da lagert alles was in meiner Wohnung keinen Platz hat, Werkzeug, Gartenkram, Fahrräder und es steht ein textiler Kleiderschrank drin, indem Wintersachen und Schuhe sind. Die eine Woche roch es da komisch, hab mir erst nix bei gedacht und Fenster aufgemacht. Leider ging der Geruch nicht weg, als ich dann den einen Tag meine Sommerschuh aus dem Schrank nehmen wollte........naja, sah ich viele kleine schwarze Kötel.........ja Mäusekacke.

Ich hab keine Angst vor Mäusen und meinetwegen hätten sie gerne da weiter wohnen dürfen, hätten sie nicht meine Sachen angeka** und meine Inlineskates als Nest benutzt, Schnürsenkel zerknabbert und mein Vogelfutter bzw. Reste davon im ganzen Raum verteilt.

Problemlösung wäre bei vielen wahrscheinlich Gift oder Mausefallen gewesen, da ichs aber nicht übers Herz gebracht hätte die kleinen Kerle zu töten, musste eine Lebendfalle von Trixie her. Für 7Euro im Zooladen gekauft, gegoogelt was man als Köder am besten reintut und los gings.....Käse und Speck braucht man garnicht versuchen, das mögen se nicht. Am besten funktioniert Nutella mit Keksstückch. Denn so können sie die Keksstückchen nicht einfach wegtragen sondern bleiben sitzen und essen in der Falle und schwupps der Bügel klappt runter und Tür zu.

Als das erste Mal eine in der Falle war, hab ich mich gar nicht getraut die Falle anzufassen, weil ich Angst hatte, die kleine Maus wäre vielleicht über Nacht zu lange drin gewesen und schon gestorben. Aber sie lebte noch. Wir haben von Zwergnase eine Plastekiste als Zwischenwohnsitz genommen. Wir haben Luftlöcher in den Deckel gebohrt, Vogelsand, Moos und Klopapierrollen reingelegt und natürlich eine kleine Schale mit Nüssen, Körnern und Heidel- und Himbeeren, das essen kleine Waldmäuse nämlich besonders gern.

In der zweiten Nacht war bereits eine zweite Maus in der Falle, eine viel kleinere, wahrscheinlich ein Baby. Wir haben sie zu der anderen gesetzt, sie haben sich gleich zusammen gekuschelt. Nach dem Feierabend haben wir sie 6km weiter im Wald ausgesetzt, sie sind wie kleine Kängeruhs davon gehüpft. Man soll sie möglichst weit wegbringen, da sie sonst gleich wieder zurück kommen.

Eine ganze Woche habe ich jeden Abend die Falle neu hingestellt, jeden Morgen um kurz nach 6 Uhr nachgesehen. Wir haben noch jeweils ein erwachsenes Tier und ein Jungtier gefangen und ebenfalls beide an der selben Stelle im Wald ausgesetzt. Wir hoffen sie haben sich wieder gefunden und leben jetzt wieder zusammen :)

Mini-Mausi
 Maxi-Mausi
sowas süsses kann man doch nicht mit Gift töten oder? Angefasst habe ich die Mäuse nicht und alles andere nur mit Handschuhen da die Mäuschen den Hantavirus übertragen können. Seit einer Woche bin ich jetzt Mausi frei und mein Raum ist wieder sauber, alle Sachen gewaschen......hoffe das bleibt so ;)


Heute hat meine Mama Geburtstag *love*, deswegen machen wir uns auch gleich auf den Weg. ich werde mich jetzt wieder öfter hier blicken lassen ;)

also bis bald!

Dienstag, 26. Mai 2015

summertime sadness ......alle Jahre wieder???

war es nicht letztes Jahr um die selbe Zeit *grübel*, dabei haben wir noch nicht mal Sommer, aber irgendwie ist gerade mal wieder der Wurm drin...........deswegen muss ich erstmal meinen shit together kriegen und dann gibs wieder frühliche Posts ;)

bis dahin, machts guti!

Donnerstag, 14. Mai 2015

Liebster Award




Huhu, ich möchte mich ganz herzlich bei Christina für die Nominierung für den "Liebster Award" bedanken!!!!!!!!

Ich habe mich riesig gefreut, teilnehmen zu dürfen.


Hier kurz die Regeln für die Nominierten:

1.       Bedanke dich bei dem Blogger, der dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Artikel.
2.       Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3.       Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
4.       Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5.       Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Post.
6.       Informiere deine nominierten Blogger über den Post.

Nun zu Christinas 11 Fragen an mich:


01. Was ist dein Lieblingsessen?

Ohje, so gerne wie ich esse, gibt es da ne Menge. Aber am liebsten esse ich die Schnitzel, die mein Schatzi manchmal macht. 


02. Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Mein Stil ist eher sportlich, lässig. Nike Turnschuhe, Jeans und ein lockeres Shirt, so sieht man mich öfter ;)

03. Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Einen Block und Wasserfarben, ein dickes Buch.

04. Du gehst in einen Club: Hohe oder flache Schuhe?

Meine schwarzen Pumps von H&M, darin kann ich stundenlang rumlaufen, die sind bequem wie Turnschuhe.


05. Über was bloggst du am liebsten?

Über Gebackenes und Gebasteltes ;)

06. Wie sieht für dich ein perfekter Tag aus?

Ausschlafen, gemütlich mit Familie frühstücken, raus in die Natur fahren, den Tag in der Sonne genießen und abends im Garten grillen, bei nem leckeren Cocktail den Abend ausklingen lassen.

07. Wobei kannst du am besten abschalten?

Beim Lesen, Basteln oder US Serien gucken, am Besten im Marathon ;) 

08. See oder Freibad?

See

09. Welche Jahreszeit ist deiner Meinung nach die tollste?

Tja, heutzutage nicht mehr so einfach zu sagen, da es ja gar keinen richtigen Winter mehr gibt und der Sommer meist auch zu kurz und kühl ist.

Ich glaub ich bin ein Frühlings und Herbsttyp :)

10. Was ist dein liebstes Hobby?

Lesen


11. Sommer- oder Winterurlaub?

Sommerurlaub in Florida :)


So nun zu meinen Nominierten (einfach Namen anklicken): Izabela ,wonderful moments ,Sabine ,Tobi+Tatj ,Chrissey , Britta, Duni und Ina

Sehr viele deutsche Blogs kenne ich leider nicht, weil ich fast nur US Blogs lese *schäm*, aber die Blogs, die ich nominiert habe, sind wirklich toll und haben die Nominierung verdient.

Meine 11 Fragen sind folgende:

1. Worüber bloggst du am liebsten?
2. Was hast du zuletzt gelesen?
3. Wo würdest du gern mal Urlaub machen?
4. Welche Persönlichkeit würdest du gern mal treffen?
5. Wie ist dein Modestil/gehst du mit dem Trend?
6. Wo siehst du dich in 5 Jahren?
7. Deine Lieblingsfernsehserie ist?
8. Welche Musik hörst du gern?
9. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, welche Jahreszeit magst du gern?
10.Wenn du jeden Beruf ausüben könntest, welcher wäre dein Traumberuf?
11. In welcher Stadt/Land würdest du gern Leben?

Puh, dass fühlt sich einbißchen wie in der Schule an, wenn man sich solche Kennenlernbriefchen geschrieben hat *grins*, aber das ist ja quasi auch der Sinn des "Liebster Award", er soll Blogger vernetzen und man soll sich besser kennenlernen. Ich hoffe meine Nominierten machen mit und ich wünsche allen einen schönen Feiertag! Vielen lieben Dank nochmal an Christina!

Sonntag, 10. Mai 2015

Happy Mothers Day! Mamitag mit Zitronen-Creme Törtchen

Ich wünsche allen Mamis ♥lichen Glückwunsch zum Muttertag!!!

32 Jahre lang bin ich jetzt stolze Tochter der weltbesten Mami und des weltbesten Papis. Ich könnte mir keine besseren Eltern vorstellen. Sie sind immer für mich und meinen Bruder da, sie haben uns immer gleich behandelt, nie wurde einer benachteiligt oder bevorzugt. Sie haben uns immer unterstützt und uns zur Seite gestanden.

Ich hoffe, dass ich meinem Zwergnase auch eine so gute Mami bin und er später auch so über mich denkt ;) ich geb mein Bestes!

Und da Papitag ja auch am Donnerstag schon ist, habe ich das heute gleich verbunden und so haben Ma&Pa zuammen etwas bekommen.


Es gab Lindt-Diva Pralinen, eine Jack Daniels Barbecue Soße, Sesam Snacks, Apfelchips und ein Lavendel Töpfchen. 

 die Anhänger habe ich bei Pinterest gefunden und ausgedruckt



lemon cream pie oder auch Zitronen-Creme im Filoteig

    

dafür benötigt ihr Filoteig, den bekommt man zBsp. bei Kaufland im Kühlregal, 250g Quark, 125g Frischkäse, 1 Eigelb, 1 Eiweiß, Vanillemark von einer Vanilleschote, 2 Pck. Vanillezucker, Zucker, etwas Butter, 1 Zitrone und 250ml Sahne.

Quark, Frischkäse, Vanillezucker, Vanillemark und ein Eigelb vermengen, Eiweiß steif schlagen und unter rühren. Zucker nach Geschmack dazugeben. Zitrone abreiben und etwas davon in die Creme geben.

Filoteig (ich habe 3 Lagen genommen) in Quadrate schneiden (Größe nach Gefühl ca. 8x8cm). Mit Butter bepinseln und mit etwas Zucker bestreuen, 3 Blätter versetzt aufeinander legen und in ein Muffinförmchen tun. 
Creme hineingeben und bei ca. 175° für 35min in den Ofen geben, der Filotog darf goldgelb werden, aber Vorsicht er verbrennt schnell!

Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und auf die abgekühlten Törtchen geben, mit abgeriebener Zitronenschale dekorieren. *yummy*





Zwergnase hat mir heute früh auch ganz süss gratuliert *love* mein Geschenk hatte ich ja schon etwas früher bekommen, er freut sich immer so, dass er es mir schon vorher gibt.

Das haben sie in der Schule gebastelt.



die Tulpe kann man an der Schleife aufmachen und innen drin steht

"herzlichen Glückwunsch zum Motertag!"

Ich hätt mich fast weggeworfen vor Lachen. An der Rechtschreibung müssen wir noch etwas arbeiten ;) , aber er hat total schön gebastelt und er ist immer ganz stolz darauf und das darf er auch sein, ich hab mich riesig gefreut.



das ist ein Untersetzer, super für Teelichthalter oder kleine Blumenvasen :)



Ich hoffe ihr hattet einen schönen Muttertag und habt an eure Muttis gedacht oder eure Kinder an euch :)

Bis bald!



Freitag, 8. Mai 2015

Muttertags-Geschenk DIY - lovely mothers day gift idea

Huhu ihr Lieben!

Übermorgen ist Mamitag und da nur Blumen schenken jedes Jahr irgendwie langweilig ist, habe ich etwas für meine Mama gebastelt.

Ihr braucht dafür nur einen Bilderrahmen ohne Glas, einen Stanzer, schönes Papier und einen Kleberoller um die Schmettis anzukleben.



Schön sieht es auch aus, wenn man anstatt dem Designpapier einfach alte Buchseiten nimmt. Oder man nimmt alle Schmettis in einer Farbe und mittig einen roten. Es gibt ganz viele Möglichkeiten mit wenig Aufwand eine kleine Aufmerksamtkeit zu basteln, tobt euch einfach aus :)

Mein Zwergnase hat mir zum Muttertag auch was ganz süsses in der Schule gebastelt, was es ist zeige ich euch am Sonntag! Er kann es immer nicht abwarten, deswegen kriege ich meine Überraschung immer schon vorher *grins*

Bis Sonntag!




Dienstag, 5. Mai 2015

Alles neu macht der Mai und Blogvorstellung

Huhu ihr Lieben!

Der Mai macht ja bekanntlich alles neu und tadaa siehe da auf meinem Blog hat sich auch einbißchen was getan :) .

Ein neuer Banner, neue Social Media Icons *love*, zu finden hier. Wer eine Anleitung benötigt einfach kurz anmailen oder einen Kommentar hinterlassen! Neue Hintergrundfarbe, neue Anordnungen, neue Schrift und schwupps sieht doch gleich ein wenig aufgeräumter aus. 

Jetzt zur angekündigten Blogvorstellung!

http://lovestorysbyrikki.blogspot.de/

"Ich bin Rikki, 18 Jahre alt und vom Blog http://lovestorysbyrikki.blogspot.de/ . Auf meinem Blog geht es um Beauty, Lifestyle und auch persönliches, aber ich schreibe auch Buch- und Filmreviews. Eine bunte Mischung also, bei der sicher für jeden etwas dabei ist."


Schaut doch mal bei Rikky vorbei! 


Wenn ich es schaffe stelle ich am WE mal eine kleine Hometour zusammen, dass wollte ich eigentlich schon länger mal machen. Bis dahin genießt das schöne Wetter!

Sonntag, 3. Mai 2015

Rhabarber-Apfeltorte und Frühlingsgefühle

Huhu, ich hoffe ihr hattet ein schönes sonniges Wochenende!

Wir haben das schöne Wetter bei lecker Rhabarber-Apfeltorte im Garten genossen. Durch den Regen letzte Woche und die Sonne jetzt schiessen meine Blumen in den Himmel :)
Jetzt muss es nur Nachts mal etwas wärmer bleiben.



Für meine Rhabarber-Apfeltorte benötigt ihr

für den Mürbeteig
250g Mehl, 125g Zucker, 125g Butter, 1/2 Pck. Backpulver, 1 Pck. Vanillezucker
für die Füllung
1Kg Rhabarber, 2-3 Äpfel
500g Magerquark
1 Ei
1 Pck. Puddingpulver
Zucker

Den Mürbeteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken und einen Rand hochziehen.

Aus Rhabarber, Zucker und Wasser (ca 750ml) ein Kompott kochen. Je nachdem wie weich ihr den Rhabarber möchtet, lasst ihr ihn länger oder kürzer köcheln. Zucker mach ich nach Gefühl bzw. Geschmack ran, der Rhabarber ist sehr sauer gewesen, aber manch einer mag es ja so sauer :)

Den Saft vom Kompott auffangen und daraus (ca.300ml) mit einer Packung Puddingpulver +
1 Esslöffel Zucker einen Pudding kochen. Den restlichen Saft könnt ihr so verköstigen ;) oder zBp. in ein Glas Sekt geben.

2-3 Äpfel schälen, klein schneiden und unter den Rhabarber mischen.

500g Magerquark mit einem Ei verrühren unter den Pudding mischen und abschmecken, ihr müsst sicherlich nachzuckern. Dann die Masse auf den Mürbeteig geben und bei ca. 180° für 55 min backen. Ab und an mal reingucken ob der Rand nicht zu braun wird, je nach Ofen kann es ja doch mal schneller gehen.

Guten Appetit!



Wir haben jetzt wieder ein kleines "Aquarium", Fischis sind natürlich nicht echt, aber die Pflanze :)



ich liebe die Bellis/Gänseblümchen
 der nächste Geburtstag steht im Juni an, da muss ich mich ja schon mal vorbereiten und inspirieren lassen ;)
Tortendekoration von DK / dorlingkindersley
sehr zu empfeheln, super Rezepte für Buttercreme und Fondant, gute Anleitungen und süsse Ideen
war ein Weihnachtsgeschenk von Schatzi *love*


die Blogvorstellung verschiebt sich einen Moment :) aber sie kommt die Tage!

Bis denni

Freitag, 1. Mai 2015

1. Mai Feiertag und USA Schrein ;)

Ich wünsche Euch einen schönen 1. Mai Feiertag!!!!!

Ich gehe zwar nicht mit einer roten Nelke durch Berlin spazieren oder demonstrieren sondern genieße den freien Tag bei Sonnenschein vorm PC.............nein Quatsch, nur kurz um euch diesen Post zu schreiben ;) mein Garten ruft ja schon wieder nach mir, aber trotzdem gedenke ich der Arbeiterbewegung von 1886 in den USA ohne die wir wahrscheinlich heute keinen 8h Arbeitstag hätten. Wobei man sagen muss, dass in vielen Branchen (Bsp. Gastronomie) auch heute noch von einem 8h Tag nur geträumt werden kann.


Passend zur lieben Sonne draußen und der Arbeiterbewegung in den USA vor 129 Jahren noch ein paar Bilder meines USA Schreins *grins*



das Tablett und den Bilderrahmen habe ich von meinen Eltern zu Ostern bekommen *love*
im Bilderrahmen seht ihr Zwergnase mit einem leider toten Kugelfisch, den er in Florida am Strand gefunden hat.
 ganz wichtig die Fahne :)

auf dem großen Bild ist der Strand von Sanibel Island, wer die Möglichkeit hat mal nach Florida zu fliegen, muss unbedingt an diesen Strand!!!!!! Er ist einfach traumhaft.


Ich hoffe ihr könnt euren freien Tag genießen, ich melde mich am Sonntag wieder mit einer Blogvorstellung!

Sonntag, 26. April 2015

Howdy Folks it`s springtime!!! Schreibtischplatten DIY / wood table top

Huhu, ich hoffe ihr habt das schöne Frühlingswochenende genossen!
Wir haben schön angegrillt :) und das schöne Wetter genossen. Bis auf ein paar Regentröpfchen war das Wochenende echt schön, so kann es bleiben!

Das gute Wetter musste natürlich genutzt werden;)

Ich habe ja in meiner Bastelecke einen Ikea Schreibtisch, also Beinchen und eine Tischplatte namens Vikaamon oder so ähnlich und da mir dieses weisse Ding schon ewig ein Dorn im Augen war, musste es jetzt weg....zumindest die Tischplatte.

Mein Papa hat zwei schöne dicke Bretter gehabt, die mein Opa mir zusammen geklebt hat. Dann habe ich sie im Garten etwas abgeschliffen und mit einer selbstgemachten Schablone den Text
" Creativity is intelligence having fun" raufgeschrieben und mit Klarlack die Platte lackiert.




Dann habe ich die alten Beinchen rangeschraubt, hier musste ich etwas improvisieren da die beiden Bretter natürlich nicht Kerzengrade und eben sind, musste ich unten beim Anschrauben der Beine hier und da ein paar Unterlegscheiben drunter legen damit der Tisch dann auch gerade steht.


Das Ergebnis ist echt schön geworden, der Tisch ist zwar etwas kleiner wie vorher, aber dafür ein selbstgemachstes Unikat das sich sehen lassen kann :)

 
durch den Klarlack ist das Holz leider ziemlich nachgedunkelt, eventuell lasiere ich es irgendwann noch mal weiss, aber erstmal bleibt es jetzt so.

Ich hoffe ihr startet Morgen erholt in die neue Woche!!!!!